AOK Mittelmarkcup, Finale beim Teltowkanal Halbmarathon

Foto: VGS Kiebitz e.V. Verein für Gesundheitssport Foto: VGS Kiebitz e.V. Verein für Gesundheitssport

Am 6. November wird zum 13. Mal der Teltowkanal Halbmarathon gestartet. Die größte Laufveranstaltung in der Region ist der Abschluss der sechsten Auflage des AOK Mittelmarkcups. Der Startschuss für die jüngsten Läufer beim Bambinilauf ist um 10:15, um 10:30 werden alle anderen Läufer auf die Strecke geschickt. Die 7,1 km lange Strecke kann einmal gelaufen werden, das ist der Wertungslauf für den AOK Mittelmarkcup. Die Teilnehmer des Halbmarathons dürfen die Runde dreimal laufen, bei den Staffeln wird der Halbmarathon auf drei Läufer aufgeteilt.

Veranstaltung restlos ausgebucht

Da das Teilnehmerlimit schon erreicht ist, gibt es keine Möglichkeit zur Nachmeldung mehr. Die 1.500 LäuferInnen auf den verschiedenen Strecken freuen sich natürlich über Unterstützung auf der Strecke. Wir hoffen, dass viele am Sonntag - kurz vor dem 27. Jahrestages des Mauerfalls - die Läufer vor Ort anfeuern, die die ehemaligen Zonengrenze laufend überwinden. Die Ehrung für die Erwachsenen und Jugendlichen im AOK Mittelmarkcup findet ca. 12 Uhr 30 im Festzelt statt. Bei den Läuferinnen stehen mit Paula Cierpinski, Annett Pagel und Anke Schülke die Siegerinnen der Gesamtwertung schon fest, ebenso bei den Männern ab 50 Frank Kelch. Bei den jungen Männern und Jugendlichen fällt erst beim Schlusslauf die Entscheidung. Es werden im AOK Mittelmarkcup nicht nur die Sieger geehrt. Wie in jedem Jahr wird es für die Läufer, die an mindestens fünf Läufen der Cupserie teilgenommen haben, einen kleinen Erinnerungspokal und einen Sachpreis des Gesundheitspartners AOK Nordost geben. Wir hoffen, dass das Wetter am Sonntag mitspielt und den Lauf für alle zu einem schönen Erlebnis macht.