14. Haveluferlauf in Potsdam

Foto: ESV Lokomotive Potsdam Foto: ESV Lokomotive Potsdam

Für viele Läufer aus Brandenburg ist der Haveluferlauf in Potsdam ein fester Termin im Kalender. Der ESV Lokomotive Potsdam lädt am 8. April alle jungen und jung gebliebenen Läufer zur 14. Auflage des Laufes an der Havel ein.

Auf der schnellen Strecke können ambitionierte Läufer ihre im Winter erarbeitete Form unter Beweis stellen. Viele Freizeitläufer nutzen den Lauf zum Einstieg in die Laufsaison. Der Haveluferlauf ist Wertungslauf sowohl im Bad Liebenwerda Brandenburgcup als auch im AOK Mittelmarkcup.

Die 10 km Strecke führt vom Sportgelände an der Berliner Straße über die Glienicker Brücke auf befestigten Uferwegen bis zum Wendepunkt nahe der Pfaueninsel und dann wieder zurück zum Sportgelände. Für die jüngeren Läufer und diejenigen, denen 10 km (noch) zu viel sind, haben wir einen Minimarathon (4,2 km) und einen 800m Bambinilauf in Angebot. Der erste Startschuss fällt für die Jüngsten um 9:30 Uhr, die 10 km starten um 10 Uhr. Die Voranmeldung zum Lauf ist bis zum noch bis zum 3. April auf www.strassenlauf.org möglich; Nachmeldungen können am Wettkampftag bis 30 Minuten vor dem Lauf abgegeben werden.

Die Organisatoren sind zuversichtlich, den Läufern wieder ein schönes Frühlingslauferlebnis bei angenehmen Temperaturen bieten zu können. Die Natur wird in den nächsten Wochen sicher für Farbe an der Strecke sorgen. Nach dem Lauf gibt es wieder die bewährte Verpflegung am Kuchenbuffet und von Grill. So können alle die Erlebnisse des Laufes noch besprechen und den Siegern applaudieren. Neben der Ehrung für die
Gesamtsieger gibt es beim Haveluferlauf auch Pokale für die Sieger der Altersklassen.