Finishermedaillen und Teilnehmerurkunden für alle

Jonas Heinke, jüngster Teilnehmer, mit Mama Melanie Jonas Heinke, jüngster Teilnehmer, mit Mama Melanie

Viel Sonne, nette Menschen, gute Laune – so kann man die Stimmung zum 12. ClaB-Sommerlauf am Freitag den 10.09.16 wohl am besten beschreiben. An diesem schönen Spätsommerabend fanden sich rund 260 Läuferinnen und Läufer ein, um den Schnupperlauf oder die ausgeschriebenen zwei Distanzen zu laufen. Es herrschte emsiges Treiben auf dem Gelände des Stahnsdorfer Jugend- und Familienzentrum "ClaB". Zu Anfang wurden die Stahnsdorfer Kita-Kinder von Frau Clown zu allerlei Quatsch animiert – anschließend eröffnete sie den Kitalauf. Der jüngste Teilnehmer war dabei Jonas Heinke, gerade mal 14 Monate alt ist der kleine Mann und lief die Runde von ca. 400 Meter gemeinsam mit seiner Mama. „Ich bin selbst vor zwei Jahren beim ClaB Sommerlauf gestartet und habe gedacht, es könnte ihm jetzt auch Freude bereiten“, so Melanie Heinke. Natürlich gab es auch eine Teilnehmerurkunde und eine der schönen selbstgemachten Medaillen für Jonas. Die Medaillen werden in Handarbeit in der Keramikwerkstatt des ClaB hergestellt. Kinder die nicht mitlaufen wollten, hatten aber trotzdem allerhand zu tun – so stand eine große Hüpfburg und ein tolles Klettergerüst zur Verfügung.

Der Schnupperlauf für Kinder und Familien startete dann pünktlich um 18.10 Uhr. Die Kinder mussten 900m laufen und meisterten das alle mit Bravour. Dieser Lauf war ohne Zeitnahme. Beim anschließenden Verteilen der Urkunden und Medaillen gab es viele stolze und glückliche Gesichter. Stärken konnte man sich bei Bratwurst und Getränken.

Launische Startpistole

Der Stahnsdorfer Bürgermeister Bernd Albers, wollte anschließend auch für die beiden Hauptläufe den Startschuss geben. Gelaufen werden konnten 4,8 km oder 7 km. Die Startpistole erwies sich als etwas launisch, kein Problem – einmal ordentlich die Stimme erhoben und die Läuferinnen und Läufer starteten ordnungsgemäß ihre Runden. David Enneking aus Kleinmachnow lief die 4,8 km in 18:05 Minuten und ging somit als Erster ins Ziel. Bei den Damen konnte die elfjährige Josefine Unterberger vom OSC Potsdam mit einer Zeit von exakt 19:00 Minuten, den Lauf für sich verbuchen.

Die 7 km Distanz legte Dennis Heberer von Kimbia Sport in nur 23:43 Minuten zurück. Bei den Damen lief Birgit Unterberger vom OSC Berlin die Strecke, welche bis hoch zur Kleinmachnower Hakeburg ging, in 26:21 Minuten. Die beiden Sieger des 7 km Laufes konnten sich über einen Pokal freuen.