Julia Brugger mit Streckenrekord beim Haveluferlauf

Die 13. Auflage des Haveluferlaufs in Potsdam lockte bei wunderbarem Frühlingswetter mehr als
300 Läufer aller Altersklassen zum Vereinsgelände des ESV Lok Potsdam. Von der dreijährigen
Luisa bis zum 88-jährigen Karl-Heinz hatten alle ein schönes Lauferlebnis auf den Strecken entlang
der Havel . Der Lauf ist Wertungslauf sowohl im Bad Liebenwerda Brandenburgcup als auch im
AOK Mittelmarkcup.

Zwei junge Frauen nutzten die idealen Bedingungen und die schnelle Strecke
zu einem Angriff auf den schon einige Jahre alten Streckenrekord. Dies gelang in hervorragenden
37:57 Minuten der Siegerin Julia Brugger vom PLC, die eine Minute Vorsprung auf die
Vorjahressiegerin Leandra Lorenz vom RSV Eintracht hatte. Leandra blieb auch unter dem alten
Streckenrekord und war klar die schnellste Jugendliche. Der ebenfalls 17-jährige Vereinskollege
Lennart Unser siegte in 36:06 bei den Männern vor Nicolas Rüssmann und Björn Schwarz.

Die schnellsten Jugendlichen im Minimarathon über 4,2 km waren Louisa Kliche (17:06 Min.),
Nele Janenz und Juliane Raböse, bei der männlichen Jugend siegte Lance Franke in 16:18 vor Malte
van Daacke und Erik Schmidt. Der erst zehn Jahre alte Jannis Möbius zeigte sein großes Talent mit
einer Zeit von 18 Minuten, ebenfalls sehr stark lief die erst acht Jahre alte Amelie Steffen.