Wald(bad)lauf Borkheide - vierter Wertungslauf im AOK Mittelmarkcup

Siegerehrung der Kinder beim 9. Wald(bad)lauf in Borkheide

Die Gemeinde Borkheide feiert ihr 80-jähriges Bestehen und das Waldbad feiert mit.

Ende April gab es schon ein Rockkonzert auf der Waldbadbühne. Am 1. Mai startete der 9. Wald(bad)lauf, der vierte Wertungslauf im AOK Mittelmarkcup. Etwas über 300 Läufer und Walker nutzten das freundliche Wetter mit guten Lauftemperaturen zu einem sportlichen Maifeiertag. Manche unter ihnen kamen als Triathleten mit dem Fahrrad, die Schwimmeinheit ließen sie angesichts der Temperaturen (Luft und Wasser ca. 13 Grad) ausfallen, auf dem Rad ging es wieder zurück. Die Verantwortlichen in Borkheide hatten das richtige Gefühl fürs Wetter und haben das Anbaden erst für den 13. Mai angesetzt. Wir wünschen ihnen für dieses Wochenende gute Temperaturen und danken für den schönen Lauf.


Die jüngsten Sportler starteten zuerst und drehten ihre Runden um das Schwimmbecken. Dabei war die siebenjährige Fiona Faivre die Schnellste und kam vor Ralf Stefan Longwitz und Oskar Perschke ins Ziel. Die jüngste Teilnehmerin mit drei Jahren war Anastasia Varadi. Alle freuten sich im Ziel über die Medaille, die für manche die erste – sicher nicht die letzte – Sportmedaille war. Zum Start der Läufe über 5 und 10 km waren Sambatrommlerinnen anwesend. Sie sorgten für musikalische Unterhaltung der Zuschauer und schickten die Läufer der langen Strecke nach 5 km wieder auf die zweite Runde.


Die Sportfreunde aus Kloster Lehnin waren mit einer Gruppe junger Migranten in Borkheide am Start, die über fünf km für sehr gute Zeiten sorgten. Kadir Tahar, Tomas Kiros Behre und Mohammed Harun belegten drei der ersten vier Plätze, dazwischen schob sich Stephan Aris aus Kleinmachnow. Eine sehr gute Zeit von unter 20 Minuten erzielte der schnellste Schüler, Florian Kuphal, der in der Cupwertung mit Maximalpunktzahl führt. Bei den Damen siegte Damaris Gericke vor Silvia Schierz und Susan Reinwarth, dann folgten Paula Cierpinski als schnellste Jugendliche und die schnellste Schülerin Tara Griebert, beide sind Titelverteidigerinnen im AOK Mittelmarkcup.


Auf der langen Strecke dominierte bei den Männern das Blau der Läufer des Potsdamer Laufclubs. Es siegte Robert Franke vor Stefan Schröder (Bardenitz) und Heiko Möllendorf, danach kamen zeitgleich Burkhard Brosius und Thorsten Mahrenholz (beide schon M55) ins Ziel. Schnellste Frau war Daniela Gött vor Anke Schülke und Henriette Jaeck. Robert Franke und Damaris Gericke übernahmen durch diese Siege die Führung in der Cupwertung. Frank Kelch und Annett Pagel führen bei den erfahreneren SportlerInnen und streben da die Titelverteidigung an: Die nächsten
beiden Läufe im AOK Mittelmarkcup finden im Juni statt : am 10. Juni der Sabinchenlauf in Treuenbrietzen und am 24. Juni der Albert Wuthe Gedenklauf in Lüdersdorf.