Brandenburg-Cup „Mineralquellen Bad Liebenwerda“ 2018

Laufveranstaltung

9. Frauenseelauf 04.03.2018
Störitzsee-Lauf 24.03.2018
14. Potsdamer Haveluferlauf 14.04.2018
Lychener Seen-Lauf 28.04.2018
40. Baaseelauf 01.05.2018
39. Werbellinseelauf  05.05.2018
25. Luckenwalder Turmfestlauf 02.06.2018
38. Wittstocker Below-Gedenk-und Heidelauf 09.06.2018
41. Lauf um den Senftenberger See 16.06.2018
21. Hennigsdorfer Citylauf 26.08.2018
12. Nordahl Grieg Gedenklauf 16.09.2018
27. Dabendorfer Herbstlauf

22.09.2018

31. Storkower See Lauf 07.10.2018
19. Hohen Neuendorfer Herbstlauf 14.10.2018

Die Regeln

Richtlinie Brandenburg-Cup „Mineralquellen Bad Liebenwerda“ 2018

Der Brandenburg-Cup wird vom Leichtathletik-Verband Brandenburg e.V. (LVB) veranstaltet. Hauptsponsor ist die Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH. Der Cup führt deshalb den Namen:

„Brandenburg-Cup Mineralquellen Bad Liebenwerda“

Der Brandenburg-Cup wird nach der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (gültige DLO ab 01.01.16), und dieser Richtlinie durchgeführt.

1. Verantwortlichkeiten

Der Vizepräsident Laufen organisiert mit Unterstützung der AG Laufen im Auftrag des LVB den Brandenburg-Cup Mineralquellen Bad Liebenwerda (nachfolgend BB - Cup genannt).

2. Bewerbung

Die Bewerbung auf Ausrichtung einer BB - Cup-Veranstaltung muss gemeinsam mit einem Entwurf der Ausschreibung 2017 oder 2018 und der Volkslaufanmeldung bis zum 1. September 2017 beim Vizepräsident Laufen vorliegen. Ausrichter von BB - Cup-Veranstaltungen können nur Vereine sein, die Mitglied im LVB sind.

3. Auswahl der Wertungsläufe

Aus den Bewerbungen werden auf der Terminbörse die Wertungsläufe für den BB - Cup durch die Laufkommission ausgewählt und dem Präsidium des LVB zur Bestätigung vorgeschlagen.

Ein Vertreter des beantragenden Vereins muss zur Terminbörse anwesend sein und auf Nachfrage die Veranstaltung präsentieren. Nicht vertretene Vereine haben keinen Anspruch auf Berücksichtigung.

4. Beschränkungen

Die Läufe des BB - Cups sind generell die Hauptveranstaltung. Weitere Cup- oder Laufserien sind zulässig. Die Forderungen des Hauptsponsors Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH (separater Vertrag) sind einzuhalten.

5. Startgeld

Es dürfen max. 8,50 € erhoben werden. Für Kinder (U10 – U12 Jahre) und Jugendliche (U14 - U20) beträgt das Startgeld max. 3,50 €. Für Nachmeldungen kann ein Betrag bis zu max. 2,00 Euro erhoben werden. Bei einer Streckenlänge ab 20 km, darf das Startgeld max. 10,50 € betragen.

6. Meldetermin

Als Meldetermin gilt jeweils der Montag (Poststempel) vor dem Wettkampftermin. Bei ordnungsgemäßer Voranmeldung ist vom Ausrichter abzusichern, dass das Startgeld am Wettkampfort entrichtet werden kann. Nachmeldungen sind bis mindestens 30 Minuten vor Wettkampfbeginn anzunehmen.

7. Altersklassen

Die Altersklasseneinteilung richtet sich nach § 3 DLO. Die Wertungsläufe werden in den Altersklassen M/W U 10 bis M/W 85+ durchgeführt.

8. Wertung

Die Wertung im BB - Cup erfolgt für alle Teilnehmer mit Hauptwohnsitz im Land Brandenburg und für Mitglieder von Vereinen des Landessportbundes Brandenburg (LSB). Platz 1 = 25 Punkte, Platz 2 = 24 Punkte usw. bis Platz 25 = 1 Punkt.

Starter, die keinem Verein oder Wohnort zugeordnet werden können oder aus deren Teamname kein Wohnort abzuleiten ist, werden bei der Punktvergabe nicht berücksichtigt.

Teilnehmer, mit Hauptwohnsitz im Land Brandenburg, die für Vereine außerhalb des Landes Brandenburg an den Start gehen, müssen sich unter ihrem Wohnort anmelden. Einsprüche gegen die Punktvergabe sind innerhalb

von 10 Tagen nach Veröffentlichung auf der Homepage des LVB beim Vizepräsident Laufen möglich.

9. Streckenmarkierung/ -sicherung

Die Laufstrecke ist bis zum letzten Läufer gut sichtbar zu markieren und ausreichend abzusichern. Entsprechend der Streckenführung ist jeder km, mindestens aber jeder 5. km zu kennzeichnen. Mindestens alle 5 km sind Verpflegungs-/Erfrischungsstellen einzurichten. Bei großer Hitze (lt. DLO) sind zusätzliche Wasser- oder Erfrischungsstellen einzurichten.

10. Unterstützung der Wettkämpfer

Wettkampfregel 144 der IWR

Jeder Wettkämpfer, der während des Wettkampfs aus dem Wettkampfbereich heraus Unterstützung leistet oder empfängt, muss vom Schiedsrichter verwarnt und darauf hingewiesen werden, dass er im Wiederholungsfall von diesem Wettbewerb ausgeschlossen wird. Im Sinne dieser Regel sind die folgenden Beispiele als Unterstützung anzusehen und somit nicht erlaubt:  Schrittmachen durch nicht am selben Wettkampf beteiligte Personen, durch überrundete oder zu überrundende Wettkämpfer oder durch technisches Gerät jeder Art (…),

Besitz oder Benutzen von Radios, CD-Playern, Funkgeräten, Mobiltelefonen oder ähnlichen Geräten im Wettkampfbereich,

Das Mitführen von Hunden während des Wettkampfes ist verboten. Die Begleitung eines Läufers mit dem Fahrrad, Auto oder Skates ist verboten. Verstöße führen zur Disqualifikation.

11. Sonstiges

Es sind ausreichende Umkleidemöglichkeiten, Toiletten und Duschen bereitzustellen. Eine medizinische Grundversorgung ist abzusichern.

12. Siegerehrung

Für mindestens die 3 Erstplatzierten jeder Altersklasse ist eine würdevolle Siegerehrung durchzuführen. Auf Wunsch erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde.

13. Ergebnisprotokoll

Das Ergebnisprotokoll muss enthalten:

-Name der Veranstaltung

-Veranstaltungsort und -datum

-Name, Vorname der Teilnehmer

-Geburtsjahr

-Verein (bei vereinslosen Teilnehmern der Wohnort)

-Bundesland

-Laufzeit (bei Straßenläufen in vollen Sekunden)

-Platzierung nach Altersklassen

-Gesamteinlaufprotokoll

-Streckenangaben (genaue Streckenlänge)

Jeweils ein Protokoll ist innerhalb von 2 Tagen nach dem Wettkampftag zu senden an:

-Geschäftsstelle des LVB, Am Luftschiffhafen 2, 14471 Potsdam, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

-Vizepräsident Laufen/Statistiker der AG Laufen, Thomas Lenk, Elisabeth –Wolf Str. 48, 03042 Cottbus, Tel. 0355/727380, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

14. Gesamtwertung

14.1. Einzelwertung

Für jeden Läufer kommen die 7 besten Ergebnisse in die Wertung. Für die Wertung ist die Teilnahme an mindestens 4 Läufen erforderlich. Bei Punktgleichheit entscheidet:

1. Anzahl der Siege im direkten Vergleich aus allen Läufen

2. bessere Platzierung im letzten absolvierten Lauf

14.2. Mannschaftswertung

Es werden gewertet:

-Vereine, die Mitglied im Landessportbund Brandenburg (LSB) sind

-Firmen, die im Handelsregister des Landes Brandenburg registriert sind

-Lauf-Treffs, die über den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) registriert sind.

(Diese Registrierung erfolgt kostenlos. Es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Ein Versicherungsschutz besteht nicht. Anmeldeformular unter www.leichtathletik.de (zur offiziellen Verbandsseite >Referate und Ressorts >Allgemeine Leichtathletik >Downloads))

Zu einem Team gehören je ein Läufer bzw. eine Läuferin aus folgenden Altersklassen, die in Gruppen zusammengefasst werden:

1. M U 10 – M U 16

2. M U 18, M U 20

3. M 20 - 30 - 35 - 40 - 45 – 50 - 55

4. M 60 - 65 - 70 - 75 - 80 - 85

5. W U 10 – W U 16

6. W U 18, W U 20

7. W 20 - 30 - 35 - 40 - 45 – 50 - 55

8. W 60 - 65 - 70 - 75 - 80 - 85

Eine namentliche Meldung ist nicht erforderlich. Bei mehreren Teilnehmern einer Mannschaft innerhalb einer Gruppe wird die beste Platzierung gewertet. Mindestens 3 Altersgruppen müssen besetzt werden. Es wird nur eine Mannschaft gewertet. Ein Mannschaftswechsel innerhalb des Jahres ist nicht möglich. Die Mannschaftszugehörigkeit beim ersten Wertungslauf ist entscheidend. Vereinslose, die sich im laufenden Wettkampfjahr einer Mannschaft anschließen, werden ab dem Zeitpunkt ihres Eintritts für diese Mannschaft gewertet. Die besten 7 Punktwertungen aus allen Läufen ergeben die Gesamtpunktzahl einer Mannschaft.

Die Punktvergabe resultiert aus der Einzelwertung der jeweiligen Altersklasse: Platz 1 = 25 Punkte, ... Platz 25 = 1 Punkt

Bei Punktgleichheit entscheidet:

1. Die Anzahl der besseren Platzierungen aus allen Läufen

2. Die Anzahl der Wertungsläufer/innen aus allen Läufen (mehr Teilnehmer = bessere Platzierung)

14.3. Paarwertung

Die Wertung erfolgt für je einen männlichen und weiblichen Starter, die Mitglied in einem Verein des LSB sind, und/oder in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Die Benennung der Paare muss bis zum Tag des 3. Wertungslaufs an den Vizepräsident Laufen erfolgen. Ein Wechsel der gemeldeten Paare innerhalb einer Laufserie ist nicht möglich. Die Platzierungen aus der Einzelwertung ergeben die Platzziffer.

Bei gleicher Platzziffer entscheidet:

1. Die Summe der erreichten Punkte aus der Einzelwertung

2. Die Anzahl der besseren Platzierungen aus allen Läufen

15. Auszeichnung

Nach Abschluss der Cup-Serie findet eine separate Siegerehrung statt, zu der die 10 Besten der jeweiligen Altersklasse und Paarwertung eingeladen werden. Die jeweils 3 Erstplatzierten der Einzel-, Paar- und Vereinswertung erhalten eine Auszeichnung. Für Platz 1 - 10 werden Urkunden überreicht.

www.leichtathletikverband-brandenburg.de

Alles Angaben ohne Gewähr.

 

Alle Laufcups

Diese Website verwendet Cookies sowie Dienste Dritter, wie z.B. Google Analytics. Mit der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. In dieser erfahren Sie zudem, wie Sie das Setzen einiger Cookies verhindern können.
Zur Datenschutzerklärung Ok