14. Teltowkanal Halbmarathon

Wer dieses Jahr noch vor hat beim 14.Teltowkanal-Halbmarathon am 5. November mitzulaufen, sollte sich beeilen. Da die Strecke nicht mehr als 1500 Teilnehmer zulässt, bleibt nicht mehr viel Zeit, denn bereits die Hälfte der Startnummern wurde bereits vergeben. Darüber freut sich Veranstalter Lars Weber vom VSG Kiebitz e.V., denn so gibt es rechtzeitig Planungssicherheit für das Laufevent.

Traditionsgemäß verläuft die Strecke entlang des Mauerstreifens am Teltowkanal und verbindet so den Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf mit der Stadt Teltow – eine symbolische Verbindung von Ost und West, Berlin und Brandenburg, Jung und Alt, sowie von Sport, Wirtschaft und Politik. Auf der gestrigen Pressekonferenz schwärmte vor allem Teltows Bürgermeister Belkner, er sei stolz auf ein solches Event in seiner Stadt und es sei ihm ein Bedürfnis, es zu unterstützen. So antwortete er auf die Frage warum die Stadt das Laufevent unterstütze, schlichtweg: „Damit es überhaupt ein Laufevent in Teltow gibt“.
Wie man es von Wettbewerben dieser Art kennt, gibt es an der Spitze des Teilnehmerfeldes immer mal wieder Wechsel – in diesem Jahr auch unter den Partnern des Laufevents: die AOK Nordost, wird somit die diesjährige Veranstaltung erstmals als Titel-bzw. Gesundheitspartner präsentieren. Der langjährige Titelpartner E.ON Energie Deutschland bleibt dem Teltowkanal Halbmarathon ebenfalls treu und wird diesen weiterhin als Premium-Partner unterstützen. Somit setzt sich der Energieversorger bereits zum fünften Mal in Folge dafür ein, dass der Teltowkanal Halbmarathon im Hinblick auf den Umweltschutz klimaneutral stattfindet.
Neben der AOK-Heldenstaffel wird auch der beliebte Bambini-Lauf sich für einen guten Zweck stark machen. Bekanntlich nehmen am Teltowkanal Halbmarathon Sportlerinnen und Sportler aus vielen Nationen teil. Unteranderem auch aus Nicaragua. Aufgrund von über 300 Neuerkrankungen pro Jahr gibt es dort eine Laufveranstaltung speziell für krebskranke Kinder. Bevor es zu einer ärztlichen Behandlung kommt, befinden sich diese Kinder oftmals schon im fortgeschrittenen Erkrankungsstadium. Dr. Lars Weber möchte sich mit dem Teltowkanal Halbmarathon für das Projekt „Carrera/Caminata 5K de Heroes“ einsetzen und Spendengelder sammeln: „Die Startgelder des Bambini-Laufs werden wir wieder komplett spenden. Startet ein Kind im Superheldenkostüm, wird eine Spende sogar verdoppelt.
Der 14. Teltowkanal Halbmarathon findet unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburgs statt und bietet neben den bereits erwähnten Staffelwettbewerben und dem Bambini-Lauf wie gewohnt Läufe über 7,1 km, 14.1 km und 21,1 km an. Wer sich für die Strecke anmelden möchte, kann dies noch unter www.teltowkanal-halbmarathon.de.

Diese Website verwendet Cookies sowie Dienste Dritter, wie z.B. Google Analytics. Mit der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. In dieser erfahren Sie zudem, wie Sie das Setzen einiger Cookies verhindern können.
Zur Datenschutzerklärung Ok