AOK Mittelmarkcup im Juni: Sabinchenlauf und Albert Wuthe Lauf

Das große Sportereignis des Sommers ist für viele die Fußball Weltmeisterschaft. Wir Leichtathleten blicken schon weiter nach vorne auf die Europameisterschaften in Berlin im August.

Deshalb bestreiten die Spitzensportler jetzt viele Wettkämpfe, um sich für die EM zu qualifizieren. Für die Teilnahme an den Läufen im AOK Mittelmarkcup gibt es keine Qualifikationsstandards. Jeder der sich fit genug fühlt kann zum Lauf kommen und mitlaufen. So auch zum Sabinchenlauf am 9. Juni in Treuenbrietzen. Er führt durchs schöne Naturschutzgebiet „Zarth“ und hat für jeden die passende Streckenlänge. Vor dem Lauf wird natürlich wieder das Moritat vom Sabinchen gesungen, das dem Fest in der Stadt den Namen gab. In diesem Jahr bieten die Sportfreunde einen Halbmarathon an, wem das zu viel ist, der kann die 6,7 km lange Strecke laufen. Dies ist die Hauptstrecke für Frauen und Jugendliche, die Schüler laufen 3 km (Anmeldung www.strassenlauf.org). Auch für die Männer gibt es auf der kürzeren Strecke von 6,7 km mindestens einen Punkt. Es sollte sich für die Strecke entschieden werden, die man angesichts der Temperaturen gut bewältigen kann. Für alle Läufer gilt derzeit, dass sie auch beim Training genügend trinken und ggf. das Tempo anpassen sollten. Die Laufserie wird als Förderung des Gesundheitssports angeboten, also genießt das Wetter bei etwas leichterem Tempo und kommt gut ins Ziel. 

Der sechste Wertungslauf im AOK Mittelmarkcup ist dann am 30. Juni der Albert Wuthe Lauf in Lüdersdorf bei Trebbin. Hier gibt es Strecken von 4,3 km bis 14,9 km zur Auswahl. Die Hauptstrecke für Erwachsene und Jugendliche sind die 9,6 km (Anmeldung: www.sachselauf.de). In Lüdersdorf gibt es eine grüne Strecke, die teilweise im Wald verläuft. Sie ist dadurch bei sommerlichen Temperaturen gut zu bewältigen. Nach den Erfahrungen aus den Vorjahren können bei beiden Läufen viele Punkte für die Gesamtwertung gesammelt werden, da es im Juni traditionell etliche Laufveranstaltungen in Brandenburg gibt.

Auch 2018 gibt es wieder für die LäuferInnen die bei allen fünf Läufen der Serie dabei waren einen kleinen Erinnerungspokal. Dieser wird bei der Abschlussveranstaltung überreicht. Es lohnt sich also jetzt noch beim AOK Mittelmarkcup einzusteigen. Nach den Sommerferien gibt es dann die bekannten Läufe in Stahnsdorf, Kleinmachnow und Teltow. Leider wird der Nuthetal Crosslauf in Rehbrücke 2018 nicht stattfinden können. Informationen zur Laufserie gibt es unter www.mittelmarkcup.de. Wir wünschen allen viel Freude beim Laufen und einen interessanten Sommer mit vielen großartigen Sportereignissen und schönen Trainingsläufen.

Diese Website verwendet Cookies sowie Dienste Dritter, wie z.B. Google Analytics. Mit der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. In dieser erfahren Sie zudem, wie Sie das Setzen einiger Cookies verhindern können.
Zur Datenschutzerklärung Ok