Läufer trotzen der Hitze beim Sabinchenlauf

Die 16. Austragung des Sabinchenlaufes, fünfter Wertungslauf im AOK Mittelmarkcup, setzte in verschiedenen Bereichen neue Maßstäbe.

Es wurden Temperaturen von 32 Grad im Schatten gemessen, solche Temperaturen gab es beim Sabinchenlauf bisher nie. Kein Wunder, dass dadurch die Läufer vor allem beim Halbmarathon nicht ihre Bestleistungen erreichen konnten. Dass es viele Sonnenfreunde unter den Volksläufern gibt, kann man an der Rekordzahl von über 170 Teilnehmer auf den verschiedenen Strecken ablesen.

Die Sportfreunde in Bardenitz und Treuenbrietzen reagierten hervorragend auf die Wetterbedingungen und bauten mehr Wasserstellen als üblich auf. So konnten die Läufer unterwegs ausreichend Flüssigkeit nachfüllen. Eine weitere Besonderheit war die internationale Beteiligung beim Halbmarathon. Auf dem Siegertreppchen standen Läufer aus Brandenburg, den USA und Australien. Christoph Drescher aus Rangsdorf lief - vom Wetter unbeeindruckt – ein einsames und gleichmäßiges Rennen an der Spitze und siegte in hervorragenden 1:23 Stunden vor Ryan Diefenbach und Warren Kimball (Ergebnisse auf www.strassenlauf.org). Bei den Frauen war erneut die unverwüstliche Marita Wahl aus Blankenfelde in 1:42 Std. nicht zu schlagen, hinter ihr folgten Ina Wachsmuth und Leandra Lisser, die ihren ersten Halbmarathon in Treuenbrietzen absolvierte. Für Marita sind die 21 km eher eine kurze Strecke nach dem Rennsteig Ultra über 73 km und dem Sieg bei der Harzquerung über 51 km. 

Auf der kürzeren Strecke von 6,7 km waren die Läufer in Blau vom PLC siegreich. Der Jugendliche Lance Franke (U18) siegte vor Damaris Gericke, die alle Männer hinter sich lassen konnte. Es folgten David Schwedtfeger aus Berlin und Dirk Cierpinski aus Brandenburg. Stark ist auch die Leistung der zweiten Frau Silvia Schierz (schon W55) aus Jüterbog einzuschätzen, den dritten Platz  sicherte sich Teresa Wahl als schnellste Jugendliche. Teresa übernimmt die Führung im AOK Mittelmarkcup bei der Jugend.

Bei den Frauen führen Marei Höhle vor der Vorjahressiegerin Damaris Gericke, sowie Silvia Schierz vor Annett Pagel. Bei Jugend und Männern führen Lance und Robert Franke vom PLC, der diesmal das Duell mir Frank Morgner für sich entscheiden konnte; Verfolger Christoph Descher ist nach seiner tollen Leistung sehr hoch einzuschätzen. Bei den Männern ab 50 mit vielen fleißigen Cupläufern führt erneut Frank Kelch aus Luckenwalde vor Kai-Dieter Rudolph aus Potsdam (Informationen auf www.mittelmarkcup.de). 

Im Schülerlauf über 4 km siegte Philip Cierpinski vor den Berlinern Jannis Ambos und Helge Kolinko, dies ist auch der Stand in der Cupwertung. Schnellste Schülerin war Finja Sobiranski aus Niemegk vor Edda Klawonn aus Stahnsdorf und Luise Jacobi aus Brück. Tara Griebert aus Berlin reichte der vierte Platz, um wieder die Führung in der Gesamtwertung vor Loriann Heinze zu übernehmen. Vor den Sommerferien findet am 30. Juni der nächste Lauf im AOK Mittelmarkcup statt. Es ist dies der Albert Wuthe Lauf in Lüdersdorf (Anmeldung auf www.sachselauf.de). Dort erwartet die Läufer wieder eine grüne Strecke, die auch bei hohen Temperaturen gut zu bewältigen ist. Die Wertungsstrecken sind 9,6 km und 4,3 km (für die Schüler). Wir freuen uns darauf, dort wieder viele engagierte LäuferInnen beim AOK Mittelmarkcup begrüßen zu können.

Diese Website verwendet Cookies sowie Dienste Dritter, wie z.B. Google Analytics. Mit der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. In dieser erfahren Sie zudem, wie Sie das Setzen einiger Cookies verhindern können.
Zur Datenschutzerklärung Ok