Laufende Geschichten

Nicht nur in Brandenburg wird gern gelaufen. Die ganze Welt läuft! Lesen Sie bei "Brandenburg läuft" die spannendsten Laufgeschichten aus aller Welt.

 

Eine Marke des Laufsports

Eine Marke des Laufsports

Er war zu dick. Das sagte ihm sein Arzt und riet zum Sport. Leo Hohmann beherzigte dies, begann ein Läuferleben, umrundete viereinhalb Mal die Erde und wurde weltweit geachtet. Nun ist die Potsdamer Ikone im Alter von 85 Jahren verstorben. Ein Nachruf.

Leo war immer da. Wo auch immer gelaufen wurde – Leo Hohmann war am Start. Kein Volkslauf in der Region ohne den Dauerläufer von Lok Potsdam. Mehr noch: Rund um den Globus hat er seine Laufspuren hinterlassen. Jetzt hat Leo Hohmann seine letzte Runde gedreht. Im Alter von 85 Jahren ist er am vergangenen Sonntag gestorben. 

320 Pokale und weit über 100 Medaillen sind Hohmanns sportliche Hinterlassenschaft. Regional gewann er in den Altersklassenwertungen regelmäßig Cup-Serien, Einzelrennen und Meisterschaften. Bei Senioren-Welt- und -Europameisterschaften erlief sich der Potsdamer fast 40-mal Edelmetall. „Ich werde so lange rennen, bis mir ein Bein fehlt“, sagte er einmal. Bis zum Schluss stand Hohmann mit beiden Beinen im Leben. 

"Alle schätzten ihn als Vorbild für die Jugend"

Er war 35 Jahre, als er mit dem Laufen begann. „Ich war zu dick“, erzählte der ehemalige Berufskraftfahrer einst von seinem Start ins Läuferleben, zu dem ihm ein Arzt riet. Fortan schlug in Hohmann ein Läuferherz, der ESV Lok Potsdam wurde 1975 zu seiner sportlichen Heimat und Laufen zu seinem Lebenselexier. Viereinhalb Mal ist er um die Welt gelaufen, von größeren Verletzungen blieb er verschont. Und an vielen Orten auf dieser Welt hat er Station gemacht, um an Rennen teilzunehmen. „Ob wir nach Neuseeland, Puerto Rico, Frankreich, Australien, Spanien oder in die USA kamen – er genoss überall große Anerkennung“, erinnert sich seine langjährige Lebensgefährtin Renate Schröer. „Ob Chef de Mission, Sportfunktionäre oder Organisatoren von Laufveranstaltungen – alle schätzten ihn als Vorbild für die Jugend“, sagte sie. Der Läufer-Zehnkampf im Mai 2016 nahe Ostrava in Tschechien war sein letzter großer internationaler Auftritt. 

„Bei jedem Lauf um den Kirchturm war Leo dabei“, erinnert sich Diana Heyder, selbst in Potsdam und Umgebung eine bekannte Läuferin. „Leo war immer ambitioniert und fokussiert, er war wie ein Markenzeichen unseres Laufsports“, sagt sie und erinnert sich an die letzten Begegnungen mit Leo Hohmann, bei der er sie immer mit den Worten begrüßte: „Da biste ja wieder.“ 

 

 

Weiterlesen

„Beim Laufen behindert mich nichts“

„Beim Laufen behindert mich nichts“

Es soll der erste Schritt gewesen sein. Bei der EM der paraylmpischen Leichtathleten gewann Kleinmachnows Mittelstreckler Felix Krüsemann Bronze.

Weiterlesen

"Die Leute klatschen trotzdem"

Markus Bock nennt sich selbst „Depressionist“. Der 37-Jährige berichtet auf Vorträgen und in Lesungen aus eigener Erfahrung über psychische Probleme und welche Rolle Sport für ihn spielt. Bei der Teamstaffel in Brandenburg an der Havel läuft er in der AOK-Heldenstaffel.

Weiterlesen

„Es ging für mich praktisch bei null wieder los“

„Es ging für mich praktisch bei null wieder los“

Durch die AOK-Heldenstaffel beim Teltowkanal-Halbmarathon vor einem Jahr wurde der läuferische Ehrgeiz des trockenen Alkoholikers Jürgen Müller wieder geweckt, sodass er inzwischen sogar die Königsdistanz erneut meisterte. Derweil läuft die Bewerbungsphase für die diesjährige Teltower AOK-Heldenstaffel.

Weiterlesen

Echte Beinarbeit

Echte Beinarbeit

Der 21.678, die 21.679…wo bleibt sie denn nur? So steht man als Zuschauer des Berliner Halbmarathons geduldig im Zielbereich – und wartet.

Weiterlesen

Ein Tanz über zehn Kilometer

Ein Tanz über zehn Kilometer

Der Great Ethiopian Run ist der größte Lauf in Afrika und ein Fest der besonderen Art. Ein Potsdamer war Ende November dabei.

Weiterlesen

Asphalt unter den Schuhen

Asphalt unter den Schuhen

Zum 23. Mal gab es einen 100-Kilometer-Staffellauf zwischen Polen und Deutschland. Dabei gab es etwas bislang Einmaliges in der Geschicht...

Weiterlesen

Christian Barth und die Berge

Christian Barth und die Berge

Nach der Kilimanjaro-Besteigung nahm der Potsdamer nun am Eiger Ultra Trail in den Alpen teil. 95 Kilometer bewältigte er bei dem Lauf un...

Weiterlesen

Marathon des Lebens

Marathon des Lebens

Wilfried Jackisch ist Deutschlands schnellster Alkoholiker. Seit elf Jahren ist er trocken. Das Laufen hat ihn gerettet.

Weiterlesen

„Begegnung mit Haile Gebrselassie war bewegend“

„Begegnung mit Haile Gebrselassie war bewegend“

Das angestammte Laufrevier von Heino Hirschfeld war bislang der Havelradweg von Werder nach Brandenburg. Im November nahm er nun an einer...

Weiterlesen

Bewirb dich für die AOK-Heldenstaffel mit Micha Klotzbier

Bewirb dich für die AOK-Heldenstaffel mit Micha Klotzbier

Die AOK Nordost und Achim-Achilles.de suchen Menschen für eine Heldenstaffel beim Teltowkanal-Halbmarathon.

Weiterlesen

Hindernisse? Eine sportliche Herausforderung!

Hindernisse? Eine sportliche Herausforderung!

Leandra Lorenz vom RSV Eintracht Stahnsdorf nimmt Hürden und Wassergräben im Laufschritt. Erstmals macht die 17-Jährige das nun auch auf ...

Weiterlesen

Hindernis-Talent nach Europa

Hindernis-Talent nach Europa

17-jährige Leandra Lorenz vor dem größten Höhepunkt ihrer noch jungen Karriere

Weiterlesen

Der Meister der langen Kanten

Der Meister der langen Kanten

Der Woltersdorfer Stefan "Stu" Thoms wird zum dritten Titel in Folge Deutscher 24-Stunden-Meister

Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies sowie Dienste Dritter, wie z.B. Google Analytics. Mit der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. In dieser erfahren Sie zudem, wie Sie das Setzen einiger Cookies verhindern können.
Zur Datenschutzerklärung Ok